Lüften und Heizen in der kalten Jahreszeit

In der kalten Jahreszeit müssen die Räume gut belüftet werden. Ansonsten kann es zu Schimmelbildung und hohen Heizkosten führen. Warme Luft kann mehr Wasserdampf aufnehmen als kalte Luft. Dieser Wasserdampf kondensiert an kalten Flächen. Meistens handelt es sich in einer Wohnung dabei um die Fensterscheiben oder die Raumecken an den Außenwänden.Hier ensteht dann ein Feuchtigkeitsfilm, welcher Nährboden für Schimmelpilze ist.
Wie funktioniert richtiges Lüften?
1.) Fenster weit aufmachen für sogenanntes \\\"Stoßlüften\\\". Auf diese Weise wird am meisten Feuchtigkeit aus der Wohnung transportiert. Das gilt insbesondere bei vorhandenen Zimmerpflanzen, die zu einer Erhöhung der Luftfeuchtigkeit beitragen.
2.) Feuchtigkeitsentwicklung minimieren. Türen von Küche und Badezimmer bei der Nutzung schließen, damit sich die Feuchtigkeit nicht in die ganze Wohnung verteilt.
3.) Große Möbelstücke mit etwas Abstand zu den Außenwänden aufstellen, damit sich dahinter noch etwas Luft bewegen kann
4.) Keine Wäsche in der Wohnung trocknen.
Wie funktioniert richtiges Heizen?
1.) Lassen Sie die Räume in Ihrer Abwesenheit nie komplett auskühlen. Die empfohlenen Temperaturen liegen bei 21°C für Wohnräume und 18°C für Schlafzimmer.
2.) Dauerhaftes Heizen kostet weniger Energie, als einen Raum auskühlen zu lassen und anschließend wieder aufzuwärmen.
3.) Thermostate an den Heizungen nicht abdecken oder zustellen.
4.) Türen zu kühlen Räumen ständig geschlossen halten, damit die Energie bleibt, wo sie am meisten gebraucht wird und sich in den Kühlen Räumen nicht so viel feuchte Luft ansammelt.
Mit dem Absenden dieses Formulars bestätige ich folgendes:
Erklärung des Mieters / der Mieterin:
Ich habe die Hinweise zum richtigen Lüften und Heizen während der kalten Jahreszeit erhalten und verstanden. Ich werde mich an diese Regeln halten und dafür Sorge tragen, dass es in der Wohnung nicht durch unsachgemäßes Lüften zu Feuchtigkeitsansammlungen und Schimmelbildung kommt. Sollte es trotz aller Tipps und Hinweise zu Schimmelbildung kommen, werde ich umgehend meinen Vermieter informieren.\"